Neun ehrenamtliche Mitglieder des BRK Dachau wurden mit der „DRK-Ehrennadel für 50 bzw. 60-jährige treue Unterstützung der Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes“ geehrt. In Vertretung der DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt überreichte der Vorsitzende des Kreisverbandes Dachau Bernhard Seidenath in einer Feierstunde im Gasthof Groß den Geehrten die Ehrennadel für 50 und 60 Jahre aktive Mitgliedschaft. Die Ehrung begleiteten der stellvertretende BRK-Kreisvorsitzende Hans Ramsteiner, der stellvertretende Kreisgeschäftsführer Dennis Behrendt und die Kreisbereitschaftsleiter Reinhard Weber und Markus Weigl. Vor der Verleihung der Urkunden und Ehrennadeln betonte Bernhard Seidenath: „Hier sind mehrere Jahrhunderte aktive Rotkreuzarbeit versammelt. Das ist ein großartiges Engagement von Menschen für ihre Mitmenschen. Technisch sind wir auf dem neuesten Stand, aber ohne Ihre Expertise wären wir verloren. Aus diesem Grund ist die Ehrung keine Pflichtübung, sondern eine Herzensangelegenheit.“

Foto (von links): Traudl Stolz, Bernhard Seidenath, Werner Tich, Angelika Gumowski, Rita Schieri, Herbert Grieser, Reinhard Weber, Hans Ramsteiner, Dennis Behrendt und Markus Weigl.
Foto (von links): Traudl Stolz, Bernhard Seidenath, Werner Tich, Angelika Gumowski, Rita Schieri, Herbert Grieser, Reinhard Weber, Hans Ramsteiner, Dennis Behrendt und Markus Weigl.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Werner Tich, Georg Brettmeister, Norbert Gries und Ekkehard Dehn geehrt. Werner Tich war früher bei der Wasserwacht und im Krankentransport aktiv. In den letzten Jahren unterstützte er den Fahrdienst für den Altenclub und den Bereich Technik und Sicherheit. Georg Brettmeister wurde vor allem im Sanitätsdienst, Krankentransport und Rettungsdienst eingesetzt. Der 79-jährige Ekkehard Dehn hat für den Kreisverband Dachau eine besondere Bedeutung: Er war viele Jahre Kreisvorsitzender, führte die Motorradstaffel ein und ist der Urheber des Rendezvous-Systems. Norbert Gries war viele Jahre engagierter Ausbilder und bekleidete das Amt des Kreiskolonnenführers. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Angelika Gumowski (Fachdienstleiterin Betreuung und zweite stellvertretende BRK-Vorsitzende), Rita Schieri (tätig als Erste-Hilfe-Ausbilderin, im Rettungs- und Sanitätsdienst, in der Dachauer Tafel und als stellvertretende Sanitätsleiterin), Herbert Grieser (Sanitäter im Rettungsdienst und Krankentransport, Organisator der Rotkreuzshops), Traudl Stolz (Gruppenleiterin im JRK und Mitglied in der Bereitschaft Dachau und bei Technik und Sicherheit) sowie Peter Gerlach, der über all die Jahre in den unterschiedlichsten Aufgabenfeldern der Bereitschaft Karlsfeld und in der Fachgruppe Betreuung engagiert war.