Das ehrenamtliche Team der Dachauer Tafel wird über den Zeitraum von sieben Wochen von jeweils fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BMW AG unterstützt. Jeden Mittwoch arbeiten abwechselnd insgesamt mehr als dreißig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kleinen Gruppen ehrenamtlich in der Tafel. Bis Weihnachten noch laden sie die Transportautos aus, räumen die Lebensmittel in die Regale und helfen bei der Verteilung an die Kunden.

Melanie Hübler, Veronika Limmer, Friederike Göpel, Edda Drittenpreis, Florian Huber und Robert Mackeldey bei der Ausgabe der Lebensmittel in der Dachauer Tafel.

Die Leiterin der Dachauer Tafel Edda Drittenpreis ist dankbar um die tatkräftige Hilfe der jungen BMWler, die noch dazu mit ihrer guten Laune alle anderen anstecken. „Wir freuen uns über jede Unterstützung, noch dazu wenn sie so zupackend ist“, lacht Edda Drittenpreis. Robert Mackeldey berichtet über die Motivation: „Jetzt ist die richtige Jahreszeit, um ein Zeichen zu setzen und zu helfen. Außerdem wird einem durch den Perspektivwechsel bewusst, wie gut es uns eigentlich geht.“ Sein Kollege Florian Huber ergänzt: „Man sollte das viel öfter machen.“