Das Jugendrotkreuz Indersdorf kann mit Stolz auf ein beachtliches Jahr 2017 zurückblicken. Wie jedes Jahr wurden viele Aktionen mit und für Kinder organisiert und ausgeführt.

Starkes Team: Das Jugendrotkreuz in Markt Indersdorf
Starkes Team: Das Jugendrotkreuz in Markt Indersdorf

Zu verdanken ist dieses aktive Miteinander vor allem dem Engagement der fleißigen und ehrenamtlichen Gruppenleiter und Betreuer. „Wir sprudeln über vor Ideen. In die Tat umsetzen können wir sie aber nur durch die großzügigen Spenden unserer Förderer und Unterstützer“, berichtet JRK-Gruppenleiterin Stefanie Schilcher. „Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken. Besonderer Dank gebührt dem Hohnester Sport Verein, den Bulldogfreunden Indersdorf e.V., der Freiwilligen Feuerwehr Markt Indersdorf, den Outback Supporters e. V. sowie dem Getränkekauf Haagen für Ihre großzügigen Spenden“, so die Gruppenleiterin des JRK in Markt Indersdorf.

Mit vier Gruppenstunden, die wöchentlich in Ried bei Markt Indersdorf stattfinden, ist das Jugendrotkreuz Indersdorf eine der aktivsten Abteilungen des BRK-Kreisverbandes Dachau. Mit rund 40 Kindern im Alter von fünf bis 19 Jahren und 17 Gruppenleitern verinnerlichen die Betreuer den Leitgedanken des Roten Kreuzes und vermitteln die Kenntnisse der Ersten Hilfe. Die Kinder erlernen altersgemäß Erste Hilfe-Maßnahmen und können in Wettbewerben gegenüber anderen, befreundeten Jugendrotkreuzgruppen ihr Wissen auch über Landkreisgrenzen hinaus unter Beweis stellen.