Wie sehr sie sich über das neue Pantheon auf dem Gelände der Naturgruppe freuen, sah man der Leiterin Anett Gotter und ihrem Team im Kindergarten Tatü-Tata in Haimhausen an. „Es ist ein unglaublicher Gewinn für die Kinder und für unsere tägliche Arbeit“, betonte die Kindergartenleiterin. In dem igluartigen Zelt haben die 15 Kinder der Naturgruppe genügend Platz zum Frühstücken, um den Morgenkreis zu bilden, zum Spielen und Ausruhen. „Wir sind sehr glücklich über unser neues Pantheon, denn der Bauwagen war für viele Aktivitäten zuletzt recht beengt. Jetzt findet der Tagesablauf der Kinder noch mehr im Freien statt, was uns auch im Hinblick auf Corona sehr entgegen kommt“, bestätigte die Referatsleiterin Kindertagesstätten Kathrin Ferland.

Anett Gotter (zweite von rechts) mit ihrem Team und den Kindern vor dem Pantheon. Links BRK-Kreisgeschäftsführer Paul Polyfka, Kathrin Ferland (3. von links) und Bürgermeister Peter Felbermeier.
Anett Gotter (zweite von rechts) mit ihrem Team und den Kindern vor dem Pantheon. Links BRK-Kreisgeschäftsführer Paul Polyfka, Kathrin Ferland (3. von links) und Bürgermeister Peter Felbermeier.

Im Pantheon fühlen sich die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren sehr wohl. Sie haben viel Platz, können sich bei schlechtem Wetter darin aufhalten. Die Hocker aus Baumstämmen greifen die Näher zur Natur auf. Anett Gotter bedankte sich bei Bürgermeister Peter Felbermeier für die großartige Unterstützung: „Die Gemeinde Haimhausen ermöglichte die Anschaffung und führte den Aufbau durch. Das ist auch für uns eine schöne Wertschätzung.“ Kathrin Ferland berichtet: „Die Umsetzung war wirklich total unkompliziert, worüber wir sehr dankbar sind und uns sehr freuen.“ Die drei pädagogischen Fachkräfte, welche die Kinder der Naturgruppe betreuen, haben nun noch mehr Möglichkeiten, um die pädagogischen Konzepte umzusetzen. Mitarbeiterin Julia Seidel hat im Oktober 2019 eine Weiterbildung zur Naturpädagogin begonnen. „Durch diese Weiterbildung brachte sie die Idee eines Pantheons im Gespräch mit mir ein“, so Anett Gotter. Aktuell sucht der Kindergarten für die Naturgruppe eine Erzieherin in Vollzeit mit der Funktion der Gruppenleitung. 

background