Für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum wurde die Erzieherin Erika Höchtl im BRK-Kinderhort “Karlsfelder Mooshüpfer“ in Karlsfeld geehrt. Der BRK-Kreisgeschäftsführer Paul Polyfka und Referatsleiter Kindertagesstätten Markus Fuchs gratulierten ihrer Mitarbeiterin im Kinderhort mit Blumen und einer Urkunde.

Erika Höchtl ist seit 17 Jahren bei den “Mooshüpfern“ für die Kinder da. Davor arbeitete sie acht Jahre im BRK-Kindergarten in Haimhausen, wo sie auch die Weiterbildung zur Erzieherin machte. „Als ich die Gelegenheit bekam /das Arbeitsfeld zu wechseln, habe ich das als schöne Herausforderung und Möglichkeit zur Weiterentwicklung angenommen“, berichtet Erika Höchtl. Im Hort übernahm sie mit älteren Kindern neue Aufgaben, die auch eine andere Pädagogik voraussetzen. „Ich musste lernen und die Kinder haben mir geholfen“, lacht die von allen sehr geschätzte Mitarbeiterin.

Paul Polyfka freute sich mit Erika Höchtl: „Dass Sie dem BRK als Arbeitgeber so viele Jahre treu sind, ist auch für uns eine schöne Wertschätzung.“

Paul Polyfka (rechts) überreicht Erika Höchtl (links) Blumen und Urkunde. Hinter Paul Polyfka steht Markus Fuchs. Hinter Erika Höchtl steht Monika Lipske.
Paul Polyfka (rechts) überreicht Erika Höchtl (links) Blumen und Urkunde. Hinter Paul Polyfka steht Markus Fuchs. Hinter Erika Höchtl steht Monika Lipske.

Wie gut Erika Höchtl in die neue Aufgabe hineingewachsen ist und wie sehr ihr die Kinder am Herzen liegen, zeigt auch ihre Weiterentwicklung zur Gruppenerzieherin und stellvertretenden Leiterin. Seit 2009 vertritt sie Monika Lipske bei der Leitung des Kinderhortes, der mit 150 zu betreuenden Kindern zu den größten der 13 Kinderhäuser des BRK Dachau gehört.

Eine besondere Motivation ist für sie die Freude am Beruf: „Jeder Tag ist für mich eine Überraschung. Ich freue mich, wenn die Gemeinschaft wächst und wir alle ein tolles Team sind.“